Schmiedekunst – # 8

Die Tür zu einem Familiengrab“ (vom Jahr 1834)- das Grab ist in einer Kirche in der Innenstadt Stockholms

Schmiedekunst ein Projekt
von Elke (MainZauber) und Brigitte (Blechi)

Advertisements

2 Gedanken zu “Schmiedekunst – # 8

  1. Auch wenn ich bei diesem Projekt nicht dabei bin, schau ich mir trotzdem diese Bilder an. Zeigen sie doch mit wieviel Liebe und künstlerischem Geschick früher solche herrlichen Dinge hergestellt worden sind.
    Liebe Grüße
    Wolfgang

    Gefällt mir

    • @Wolfgang

      Danke lieber Wolgang, man braucht ja nicht an den Projekten teilzunehmen..
      um sich Dinge in den Bloggs anzuschaun…*lächel

      Ich freu mich sehr das du mich hier besuchen kommst.

      Ja es ist ein wahre Freude mit wieviel Liebe und Geschick man früher diese herrlichen Dinge hergestellt hat. Diese wunderbare Art wird heute nicht mehr angewand. Wahrscheinlich weil es solche Künstler nicht mehr giebt und weil es wohl auch zu teuer
      würde..
      Ein Glück das noch so viel erhalten geblieben ist, so können wir uns auch daran erfreuen.

      Liebe Grüsse, Elke

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s