Tor # I (Januar 2012)

Auf gehts mit meinen ersten Beitrag zu – Tore 2012 –
Diese Tore sind in Örebro. Diese Gebäude befinden sich schräg gegenüber vom Schloss.

Örebro liegt am Fluss Svartån, der kurz darauf in den Hjälmaren, Schwedens viertgrößten See, mündet. Über den Arbogaån und den Mälaren ist die Stadt mit Stockholm verbunden. Örebro liegt etwa 200 Kilometer westlich von Stockholm, 300 Kilometer östlich von Oslo und 300 Kilometer nordöstlich von Göteborg.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

12 Gedanken zu “Tor # I (Januar 2012)

  1. Das sind ja mal noble Garagentore, denn das sind sie doch wohl wie es aussieht. Aber auch das schmiedeeiserne Hoftor gfällt mir sehr gut. Ein schöner erster Beitrag zu unserem Projekt, vielen Dank!
    Liebe Grüße Rosi

    Gefällt mir

    • @Olivia
      Herzlich Willkommen auf meinen Fotoblogg liebe Olivia.
      Das Haus an sich ist fast „normal“ , aber der Hof wo die
      Tore sind ist total schön. Es giebt dort auch einen wunderschönen Brunnen in diesen Hof.
      Liebe Grüsse, Elke

      Gefällt mir

  2. Ich hätte auch auf Garagentor getippt. Und so edel mit den Löwen als Türknauf. Da bist du bei euch voll im Vorteil, so edle Tore find ich nicht *smile* Macht nix, es muss ja auch die einfachen geben 😉 Gefällt mir sehr dein Beitrag, liebe Grüße Barbara

    Gefällt mir

    • @Barbara
      Ja liebe Barbara es schaut schon ziemlich edel und gepflegt aus.
      Nun so viele solcher Tore finde ich hier auch nicht..*schmunzel
      Örebro wo sie stehen ist ja nicht um die Ecke 🙂 Da muss ich mit dem Zug hin. Es geht aber übern Tag hin und zurück.
      Danke ich freu mich das sie dir gefallen.
      Liebe Grüsse, Elke

      Gefällt mir

  3. Das sieht ja echt nobel aus. Was mir aber besonders gut gefällt, ist die Tatsache, dass die Garagentore zwar neu und sicherlich ganz modern sind, aber durchaus passend zum Gebäude gewählt wurden.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Gefällt mir

    • @Jutta
      Willkommen auf meinem Fotoblogg liebe Jutta.
      Wahrscheinlich sind die Tore nicht so alt wie das Gebäude und der Hof.
      Es schaut ja aus als wenn man es nach vorne geöffnet wird.
      Auf diesen Hof welches zum alten Statsbank in Örebro gehört, steht auch ein Brunnen
      den ich heute zu „wet“ geposte habe.

      Liebe Grüsse zu dir, Elke

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s